2. Sportmedizinisches Symposium Duisburg

Freitag, 12. Mai 2017 | Duisburg

Schlusswort

Werte Kolleginnen und Kollegen,
liebe Freunde des Sports!


Dr. med. Christian SchoeppEine Premieren-Veranstaltung ist aufregend, die hohen Erwartungen einer gelungenen Premiere in der ersten Folgeveranstaltung zu erfüllen ist indes ungleich aufregender. Umso mehr freut es uns, dass Sie wieder in großer Zahl den Weg zu uns in die Schauinsland-Reisen-Arena zum 2. Sportmedizinischen Symposium Duisburg gefunden haben und mit uns gemeinsam einen Tag erneuten intensiven interdisziplinären Austauschs gestalten konnten. Neben den zwei chirurgisch geprägten Blöcken, in denen es um das instabile Sprunggelenk und die instabile Schulter im Sport ging, haben wir interessante Beiträge zu den Hauptthemen Sehnenverletzungen und Prävention und Regeneration gehört. Sowohl die Qualität der Vorträge als auch die häufig lebhafte Diskussion waren wieder einmal Grundlage der durchweg positiven Resonanz. Wir dürfen Ihnen hiermit bereits jetzt das 3. Sportmedizinische Symposium Duisburg im nächsten Jahr ankündigen und hoffen, Sie auch im dann bei uns in Duisburg, nun wieder als Fußball-Zweitligist, begrüßen zu dürfen.


Sportliche Grüße und auf bald in Duisburg!


Christian Schoepp

Informationen

Veranstaltungsort


SCHAUINSLAND-REISEN-ARENA
(MSV-Arena)
Businessbereich
Margaretenstraße 5-7
47055 Duisburg

Veranstalter


Dr. med. Christian Schoepp
Klinik für Arthroskopische Chirurgie,
Sporttraumatologie und Sportmedizin
BG Klinikum Duisburg gGmbH

Organisation


Congress Compact 2C GmbH
Anne Klein, Christian Casper
Joachimsthaler Straße 10 | 10719 Berlin
Telefon +49 30 32708233
Fax +49 30 32708234
E-Mail info@congress-compact.de

Teilnehmergebühren


Ärzte - 50 €
Physiotherapeuten - 30 €
Sportwissenschaftler - 30 €
Studenten - 10 €

Zertifizierung


Die Zertifizierung wurde bei der Nordrheinischen Akademiefür ärztliche Fort- und Weiterbildung beantragt.

Die Teilnahme an der Veranstaltung im Rahmen der Weiterbildung ist für Physiotherapeuten zertifiziert.

Patronate


Das Patronat der Gesellschaft für Orthopädisch-Traumatologische Sportmedizin (GOTS) wird beantragt.


Programm

Hier können Sie das Programm im PDF-Format herunterladen.
Zum Ansehen der Datei benötigen Sie den Adobe Reader.

Programm 2017

1. Hauptthema
Das instabile Sprunggelenk


09:00 Uhr
Die akute Bandverletzung – wen operiere ich?
Walther, München

09:20 Uhr
Syndesmosenverletzung – OP vs. konservativ, Nachbehandlung
Ahrens, Stuttgart

09:40 Uhr
Welche Knorpelläsionen müssen wie therapiert werden?
Fehske, Würzburg

10:00 Uhr
Rehabilitation nach Bandverletzung am OSG
Keller, München

10:20 Uhr
Kaffeepause, Besuch der Industrieausstellung

2. Hauptthema
Sehnenverletzungen


10:40 Uhr
Laufsportassoziierte Tendinopathien am Kniegelenk
Ullerich, Duisburg

11:00 Uhr
Proximale Hamstring- und Adduktorenavulsionen – OP oder konservativ?
Geßlein, Nürnberg

11:20 Uhr
Hyaluronsäure und PRP bei Sehnenverletzungen im Spitzensport
Klein, Köln

11:40 Uhr
Stoßwellentherapie bei Sehnenpathologien – gibt es eine therapeutische Evidenz?
Geuen, Duisburg

12:00 Uhr
Mittagspause, Besuch der Industrieausstellung

3. Hauptthema
Die instabile Schulter im Sport


13:00 Uhr
Traumatische Schultererstluxation – welchen Sportler operiere ich wie?
Hepp, Leipzig

13:20 Uhr
Die Werferschulter – Klinik, Diagnostik, Therapie
Liem, Münster

13:40 Uhr
Bizepssehnenverletzung – konservativ vs. Tenotomie vs. Tenodese
Patzer, Düsseldorf

14:00 Uhr
Rehabilitation nach Schulterstabilisierung
Groeger, Wuppertal

14:20 Uhr
Kaffeepause, Besuch der Industrieausstellung

4. Hauptthema
Prävention und Regeneration


14:40 Uhr
Psychologische Aspekte in der Trainingssteuerung
Flemming, Berlin

15:00 Uhr
Präventiv-Screening in Mannschaftssportarten
Praetorius, Duisburg

15:20 Uhr
Stellenwert der Behandlung nach dem Fasziendistorsionsmodell in der Prävention und Regeneration
Kurz, Osnabrück

15:40 Uhr
Belastungssteuerung aus kardiologischer Sicht
Post, Koblenz

16:00 Uhr
Ende der Veranstaltung

Anmeldung


Sponsoren


Die Sponsoren werden demnächst bekannt gegeben.